Auf einen Blick Fahnenweihe Wettkrähen Vereinsschau Vereinssitzung Auszeichnungen


Fahnenweihe


Am 27.05.2006 um 9.00 Uhr fand die Fahnenweihe des Geflügelzuchtvereins Grüna e.V., im Folklorehof Grüna statt. Wir freuten uns über zahlreiche Vereinsmitglieder die diese Weihe mit uns feierten.




Die Vorgeschichte
Januar 2006 begannen die Vereinsmitglieder Dieter Reichelt und Peter Aurich in der Geschichte des Geflügelzuchtvereines Grüna zu forschen und fanden heraus, dass bis Dato noch keine Vereinsfahne existierte. Dies war Grund genug sich kurzer Hand mit dem Vereinsvorsitzenden Jürgen Polus zusammen zu setzten und den Grundstein einer Vereinsfahne zu legen. Mit dem Vorsitzenden zusammen entwickelten sie die Vorlage dieser Fahne sowie den Ablauf der Fahnenweihe im Frühjahr 2006.

Nach mehreren Angeboten von Fahnenherstellern, die bei weitem die Kassen des Vereines gesprengt hätten, machte sich Peter Aurich in den langen Winterabenden selbst ans Werk, kaufte Fahnenstoff, Nadel und Faden, und begann den Schriftzug selbst zu sticken.
Nur um eine zeitliche Vorstellung zu schaffen, das "G" von "Grüna" dauerte 7,5 Stunden.
Der Fahnenstab wurde von Dieter Reichelt gefertigt. Die Fahnenspitze sponserten die Vereinsmitglieder Günther und Herbert Lorenz (Fa. Paul Lorenz, Gürtlermeisterei).
Das Aufsticken der Geflügel sowie das Zusammennähen der gesamten Fahne wurde aber dann doch in die professionellen Hände der Fa. Kühnert in Niederfrohna gegeben.

Zur Vereinssitzung im April 2006 wurden alle Vereinsmitglieder des Geflügelzuchtvereins Grüna e.V., sowie alle Sponsoren und Gönner recht herzlich zur bevorstehenden Fahnenweihe im Folklorehof zu Grüna eingeladen.



Die Fahnenweihe
Der Vereinsvorsitzende Jürgen Polus eröffnete die Fahnenweihe mit der Vorgeschichte und der Grundidee der zu weihenden Vereinsfahne.
Nach dieser kurzen Erläuterung machten sich "Fahnenmutter" Renate Polus, "Fahnenbraut" Madlen Aurich sowie "Fahnenjungfer" Franzi Kreißig mit der noch zusammengeschlagenen Fahne auf dem Weg zu Pfarrer Dr. Hammel aus Rabenstein und baten ihn um die Segnung der Fahne und des Vereines.
Nach dem die Segnung abgeschlossen war, wurde die geweihte Fahne an den Fahnenträger Peter Aurich übergeben. Diese Übergabe wurde mit dem Flug von mehreren weißen Tauben von Zuchtmitglied Reiner Kreißig abgerundet.
Das erste Fahnenband wurde zum Gedenken an alle verstorbenen Zuchtmitglieder mit einer Gedenkminute gewidmet.
Zur großen Freude aller erklärten sich die Grünaer Schützengilde sowie die Freiwillige Feuerwehr Grüna bereit, den Posten der Vereinspaten zu übernehmen. Sowohl von Ihnen als auch vom Kreisverbandsvorsitzenden Herr Schubert aus Rabenstein, konnten wir uns über 3 weitere Fahnenbänder und den Glückwünschen zur neuen "ersten" Fahne des Geflügelzuchtvereins Grüna e.V. freuen.
Die Abschlussrede hielt nochmals unser Vorsitzender Jürgen Polus, in dem er die Fahne und die Bedeutung der Bilder und Schriftzüge näher erläuterte. Am Ende seiner Rede bedankte er sich noch einmal recht herzlich bei alle Sponsoren, Gönnern und Gästen.

Auch ich möchte mich hiermit nochmals bei allen bedanken, die uns ermöglichten die Schaffung dieser schönen Fahne von der Idee in die Tat umzusetzen und hoffe alle sind mit dem Ergebnis zufrieden.

Madlen Aurich


Auf einen Blick Fahnenweihe Wettkrähen Vereinsschau Vereinssitzung Auszeichnungen